Key Investors Institutional Search Trends 09|12

09.10.2012

»    Fixed Income-Produkte stehen im Fokus institutioneller Investoren

»    Laufzeiten zwischen einem und sieben Jahren am häufigsten gesucht

»    Erwartungen an die Mindestrendite liegen im Durchschnitt bei 2,33 %

 

Düsseldorf, 9. Oktober 2012 | Die Ergebnisse der monatlich erscheinenden Analyse „Key Investors Institutional Search Trends“ dokumentieren, dass institutionelle Investoren unverändert Produkte aus dem Bereich Fixed Income suchen und dabei nur moderate Renditeerwartungen haben. „Das Thema Sicherheit dominiert nach wie vor die Anlageentscheidungen institutioneller Investoren. Wir spüren zwar die steigende Bereitschaft, sich angesichts der Niedrigzinspolitik mit höher rentierlichen Investments abseits von Fixed Income-Produkten zu beschäftigen. Dennoch agierten die Investoren im September vorsichtig und abwartend. Die aktuellen Anlagetendenzen der Versicherungsgesellschaften zeigen jedoch, dass sich das Verhalten der Investoren in den nächsten Monaten sukzessive verändern wird“, so Michael Kempkes, Partner der Key Investors GmbH, zu den aktuellen Entwicklungen.

Die „Key Investors Institutional Search Trends“ spiegeln das Suchverhalten der institutionellen Investoren wider, die das Internetportal von Key Investors für die Suche und Identifizierung von Kapitalmarktprodukten nutzen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Nutzung unserer Ende August gestarteten Plattform und sind überzeugt, dass wir mit unseren unkomplizierten Suchprozessen einen Mehrwert für institutionelle Investoren liefern können“, erklärte Michael Werneke, Partner der Key Investors GmbH.

Fixed Income-Produkte stehen im Fokus institutioneller Investoren

Mit 56 % stehen Fixed Income-Produkte unverändert im Mittelpunkt des Interesses institutioneller Investoren. Deutlich dahinter kommen EK-Beteiligungen (16 %), Fondsprodukte (13 %), Real Estate (8 %) und Alternative Investments (7 %). Ein tieferer Blick zeigt, dass insbesondere Schuld­verschreibungen von Industrieunternehmen (52 %), aus dem Finanzsektor (21 %) und aus dem öffentlichen Sektor (14 %) sowie Pfandbriefe (11 %) gesucht wurden. Insbesondere das doch recht hohe Interesse an Produkten aus dem Finanzsektor überrascht.

Laufzeiten zwischen 1 und 7 Jahren am häufigsten gesucht

Der Verlauf der gesuchten Mindestrestlaufzeiten stellt sich so dar, dass vor allem kurze Laufzeiten ab einem Jahr (35 %) und drei Jahre (29 %) sowie lange Laufzeiten ab zehn Jahre (19 %) gesucht wurden. Die durchschnittliche Mindest­restlaufzeit liegt rechnerisch bei 4,11 Jahren. Bei den Suchen mit maximaler Restlaufzeit wurden sieben  und 15 Jahre (43 % bzw. 23 %) am häufigsten von den institutionellen Investoren ausgewählt. Die durchschnittliche maximale Restlaufzeit liegt rechnerisch bei 8,60 Jahren.

Erwartungen an die Mindestrendite liegen bei 2,33 % im Durchschnitt

Relativ eindeutig sind sich die Profi-Investoren bei den Renditeerwartungen. Gut 54 % aller Nutzer suchen Renditen ab 3 %, immerhin 29 % geben sich mit Renditen ab 1 % zufrieden. Insgesamt errechnet sich eine durchschnittliche Mindestrendite über alle Assetklassen von 2,33 %.

Gute und Mittlere Bonitäten im Mittelpunkt

Renditen ab 3 % lassen sich natürlich nicht mit Triple A-Produkten erzielen. Entsprechend suchen die institutionellen Investoren mit 51 % bzw. 40 % vornehmlich nach guten (A+ bis A-) und mittleren (BBB+ bis BBB-) Bonitäten.

Über Key Investors

Die Key Investors GmbH ist der zentrale Intermediär zwischen institutionellen Investoren und Produktanbietern. Mit dem intelligenten Informations- und Entscheidungsportal www.key-investors.de entwickelt Key Investors insbesondere für Versicherungsgesellschaften, Pensions- und Sterbekassen, Vermögensverwalter und Family Offices einen unkomplizierten Zugang zu attraktiven Produkten nationaler und internationaler Emittenten, Schuldner und Banken.

Pressemitteilung als PDF downloaden

Zurück